Die EFAs zu Gast bei Platzhirsche


25.11.2014 / 10:30 / 6 Monat(e)


Wer sind denn die EFAs? Erfolgsorienterte Frauen in Aktion - so nennt sich die Seminarreihe des Landesverbandes Südbaden des Maler- und Lackiererhandwerks. Praxistaugliches Wissen für im Handwerk beschäftigte Frauen kombiniert mit Erfahrungsaustausch und Erlebnis - so kann man das Konzept in Kürze zusammenfassen.


  • TYPISCH! Farbenlehre mit Mick Nitschke.
  • Gruppenarbeit macht Spaß!
  • Feines Abendessen nach getaner Arbeit.
  • Dem Spender sei ein Dank - Bernd Haas von Farbtex.
  • Eine beeindruckende Begegnung mit Andy Warhol.
  • Gruppenbild mit Dame(n).
  • Impressionen einer einzigartigen Austellung.
  • Hier schwelgen auch die Damen in Männerträumen.
  • Noch schnell ein paar Seminarinfos zum Frühstück.
  • Unter kundiger Führung in Radolfzell.
  • Münster mit Orgelklängen.
  • Der Radolfzeller Wochenmarkt macht Laune zum Shoppen.
  • Fette Beute im SEEMAXX.
  • Noch mal eine Kleinigkeit zum Abschluß...
  • ...und die vielen Eindrücke verarbeiten. Bis zum nächsten Mal!

Neben den traditionellen Geroldseck-Seminaren des Landesverbandes Südbaden des Maler- und Lackiererhandwerks sind auch Studienreisen seit Jahren fester Bestandteil des Programms für aktive Frauen im Handwerk. Für 2014 stand nun ein Seminar bei den Platzhirschen in Radolfzell auf dem Programm.

TYPISCH!

Der Titel des Seminares mit Mick Nitschke, Geschäftsführer der SeminarPool GmbH, versprach nicht zu viel. Das vorgestellte Denktypen-Modell KAI, das der seit Jahren im Handwerk beheimatete Trainer den EFAs präsentierte, war für alle ein echtes AHA-Erlebnis.

Kaum einer kommt ohne Schubladendenken durchs Leben, aber wieviel klarer wird das, wenn man den Dingen mal auf den Grund geht und analysiert, woher diese Schubladen kommen und wie man damit umgehen kann. So kann man die gewonnen Erkenntnisse ebenso gut im Mitarbeitergespräch wie auch im Verkaufsgespräch brauchen. Möglicherweise kann man damit sogar Kommunikationsprobleme mit dem Partner lösen.

Jedenfalls waren die EFAs mit der rot-grün-blau-gelben Farbenlehre schnell vertraut und konnten das erworbene Know-how beim Abendprogramm bereits testen. Bernd Haas, Regionalvertriebsleiter der Farbtex, diente als willkommenes Prüfmuster beim gemeinsamen Kuturprogramm mit Abendessen, das netterweise von Farbtex übernommen wurde.

MAC - Museum Art & Cars

Einen ganz besonderen Kulturgenuss erlebten die Studienreisenden beim Besuch der Andy Warhol Ausstellung im MAC. Die Kombination von Daimler-Benz-Oldtimern mit den dazu passenden Gemälden des Popart-Künstlers lieferte beeindruckende Bilder. Die fachkundige Führung verriet einiges über die Hintergründe der Exponate und auch zu den Besonderheiten des noch sehr jungen Museums.

Radolfzell - immer eine Reise wert

Am zweiten Tag begann der Morgen sehr eindrucksvoll bei einer Führung durch das Radolfzeller Münster, begleitet von den Klängen der imposanten Kirchenorgel. Die kurze Pause bis zum Mittagessen wurde von den EFAs genutzt, um dem SEEMAXX Outletcenter in Radolfzell einen Besuch abzustatten. 

Beim abschließenden Mittagessen im Strandcafé auf der Halbinsel Mettnau wurden Eindrücke, Erkenntnisse und Pläne ausgetauscht und vertieft. Man war sich schnell einig, dass solche Studienreisen wichtiger Bestandteil der Innungsarbeit sind. So warten jetzt alle auf den nächsten Coup des EFA-Organisationsteams, die nach diesen schönen Tagen in Radolfzell sicher die Herausforderung für den nächsten Ausflug spüren. 


Alter: 6 Monat(e)
Kategorie: Presse-Infos

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK