Exoskelett auf Baustelle entdeckt!


Von: Mick Nitschke
29.07.2020 / 15:16 / 9 Tag(e)


Was sich auf den ersten Blick nach einer Nachricht für Paläontologen aussieht, ist kein Blick in die Vergangenheit sondern in die Zukunft. Dass handwerkliche Tätigkeiten nicht nur schön geformte, muskulöse Körper sondern mitunter auch ganz schön auf die Knochen gehen können, ist alt bekannt. Jetzt hat sich ein Spezialist für Prothesen mit dem König der Bohrmaschinen zusammen getan.


Ottobock ist vielleicht nicht jedem Leser dieses Blogs ein Begriff. Hilti schon. Im Herbst 2020 bringen diese Firmen das erste "Baby" ihrer Kooperation auf den Markt: EXO-01.

Exoskelette sind Roboteranzüge, die sich an den Körper anpassen, um Kraft und Ausdauer zu verbessern, bzw. Muskulatur und Skelett zu entlasten. Ob Maler, Trockenbauer, Maurer oder Elektriker: in jedem Beruf gibt es Tätigkeiten, die auf Dauer nicht gesund sind.

Das EXO-01 ist erst einmal ein passives Modell, das keinen Motor hat. Statt dessen wird das Gewicht der Arme über mechanische Seilzüge auf die Hüfte abgeleitet. Das soll die Belastung der Schulter um fast die Hälfte verringern - vor allem bei Arbeiten im Überkopf- und Überschulterbereich. 

Langfristig kann die Entlastung zur Reduzierung von arbeitsbedingten Muskel- und Skelett-Erkrankungen im Schulterbereich beitragen. Diese sind in der Baubranche einer der häufigsten Gründe für Arbeitsunfähigkeit und damit ein bedeutender Kostenfaktor für Unternehmen und Gesundheitssysteme.

Wer wird als erster unserer Platzhirsche Exoskelette einsetzen? Oder machen Sie das schon? Wir freuen uns über Ihr Feedback.

 

 


Alter: 9 Tag(e)
Kategorie: Platzhirsche, Startseite, Platzhirsche-Blog

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK